Die Kirche in Suginčiai

Die Kirche in Suginčiai

In den schriftlichen Quellen wurde die Kapelle  in den  Jahren  1669 und 1782 erwähnt. Die zweite Kapelle war aus Holz, hatte fünf Fenster, drei Altäre und eine sechsstimmigr Orgel.  In der  Kirche  dominieren  Neo-Barock Elemente  und  hat die Form eines lateinischen Kreuzes. Es gibt eine dreieckige  Apsis und zwei Sakristeien in den Ecken der Kreuzung. Anstatt der Kuppel gibt es einen Turm. An der Kreuzung der Schiffe gibt es zwei kleine Türme, und zwischen den Türmen gibt es einen  dreieckigen  Giebel. Der Zaun um den Kirchplatz  ist aus Stein und hat ein Bogentor. Auf dem Kirchplatz stehen  ein  hölzerner Glockenturm  und einige Kreuze.

Darželio g. 8, Suginčiai, Molėtų r. (Auf der Karte sehen)