Kirche und Augustiner - Kloster in Videniškiai

Kirche und Augustiner - Kloster in Videniškiai

Im Jahre 1549 wurde in Videniškiai  die erste hölzerne Kirche gebaut. Im 17. Jahrhundert wurde eine Kapelle mit einem Keller gebaut. Im Keller wurden die Familienangehörigen der Adligen Giedraičiai beigesetzt. Die Kirche wurde im Renaissance  - Stil gebaut,  ist rechteckig im Grundriss, einschiffig, hat eine halbrunde Apsis  und einen 42 m hohen Turm an der Fassade.  Das Deckengewölbe ist mit Rosetten verziert. Es gibt 5 Altäre, zwei geprägte Epitaphe aus dem Jahr 1639. Der Kirchplatz  ist von einem  Steinzaun mit  verputztem   Bogentor umgeben.  Für  den Orden der Chorherren der Buße  war das Kloster  ein wichtiges Zentrum des geistigen  Lebens. Das Gebäude steht  auf dem Kirchplatz,  in  seiner  östlichen Ecke. Seine westliche Wand ist in den Zaun  des  Kirchplatzes  eingebaut.

Šilelio g. 2, Videniškių k., Molėtų r (Auf der Karte sehen)