Moletai

Moletai

40 Kilometer von Vilnius entfernt, Richtung Ost-Aukštaitija, wird die Schwelle des Gebiets der Seen und der Ruhe überquert. Zum ersten Mal urkundlich 1387 erwähntes Molėtai wird heute zu einer immer wachsenden Region, die Touristen anzieht. Der Grund für die Anziehungskraft ist die saubere Natur und die einzigartige Landschaft. Die Wälder, die ungefähr ein Viertel des Gebiets der Gemeinde Molėtai bedecken, sind mit 300 Seen übersät. Das Erbe der Herrscher des Großfürstentums Litauen wird durch den längsten See Litauens, Asveja, geschützt. Ein Teil des Territoriums der Rajongemeinde Molėtai fällt in die Regionalparks Asveja und Labanoras.

Eine der interessantesten Touristenattraktionen in der Region ist das einzige Ethnokosmologie-Museum in Europa. 2 Der höchste in den litauischen Schutzgebieten gebaute Aussichtsturm Mindūnai mit der Aussicht auf den Labanoras-Forst und das Seengebiet zieht die Touristen aufzusteigen. Und der Geschmack der Fischsuppe im Hof ​​des Museums für Seenfischerei... Der Gutshof Alanta hält seine Türen offen für Touristen, die Geschichten der Mönche schweben im Gewölbe des Klostermuseums Videniškiai... Hundertjährige Geschichte kommt zum Leben in der virtuellen Realität im Zentrum für Tourismus- und Wirtschaftsinformation von Molėtai...

Cafés ziehen mit traditionellen litauischen Gerichten, lokalen Bieren und Kwas an. Aktive Erholung wird professionell organisiert. Zum Aufenthalt in der Rajongemeinde laden Hotels, Erholungs- und Gästehäuser, Landtourismus-Gehöfte, Campingplätze, Lagerplätze ein. Bei traditionellen Veranstaltungen wird der ganze Kreis Molėtai lebendig...

Molėtai .... Das Land, wo alles echt ist ... Überzeugen Sie Sich...